Anzeige
Anzeige

Mein Teaser

Die Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) soll auf Dauer komplett nach Berlin verlegt werden. Dazu zieht die Fachgesellschaft zunächst einmal aus dem bisherigen Hauptstadtbüro aus.

Frauen, die im Haushalt zur Reinigung Bleiche verwenden, besitzen ein erhöhtes Risiko, an einem nicht allergischen Asthma zu erkranken, wie eine kürzlich veröffentlichte amerikanische Studie ergeben hat. 

Mit Live-Übertragungen urologischer Operationen aus dem Klinikum Leipzig ist am 28.09.2016 die 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) im Congress Center Leipzig (CCL) gestartet. 

68. DGU-Kongress hat begonnen
Miller
Beim 68. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU), der am 28.09.2016 in Leipzig begonnen hat, legt DGU-Präsident Prof. Kurt Miller von der Berliner Charité den Finger in die Wunden, die das Marktdenken in der Medizin gerissen hat.

Altersangepasste Herzinfarkt-Therapie
Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben eine neue Herzinfarkt-Therapie auf den Weg gebracht, die sich insbesondere für ältere Patienten eignet.

«
»

Ophthalmologie

Neue Erkenntnisse aus der Neuroophthalmologie präsentierte die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) auf ihrem 89. Kongress in Mannheim  vom 21. bis 24. September.
Ein Tübinger Psychologe hat untersucht, warum Menschen manchmal etwas sehen, das nicht da ist – beispielsweise ein Phantomtor im Fußball.
Anzeige

Orthopädie

Ein Selbstreinigungseffekt soll zukünftig patientenschonendere und effizientere Endoskopien ermöglichen. 
Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS), Trägerin des Deutschen Schmerzpreises, verleiht seit 1986 jährlich zusammen mit der Deutschen Schmerzliga e.V. (DSL) den DEUTSCHEN SCHMERZPREIS.

Urologie

Die Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) soll auf Dauer komplett nach Berlin verlegt werden. Dazu zieht die Fachgesellschaft zunächst einmal aus dem bisherigen Hauptstadtbüro aus.
Ein Selbstreinigungseffekt soll zukünftig patientenschonendere und effizientere Endoskopien ermöglichen. 

Onkologie

Bauchspeicheldrüsenkrebs ebnet ungewöhnlich früh den Weg für Tochtergeschwüre in der Leber.
Den Wissenschaftlern des Fraunhofer ICT-IMM ist es gemeinsam mit Projektpartnern gelungen, einzelne Tumorzellen automatisiert aus Blutproben so zu extrahieren, dass diese anschließend genetisch untersucht werden können.

Kardiologie

Mäuse ohne Fell, Kaninchen mit Tumoren, Affen mit Elektroden im Gehirn: Bilder von Tierversuchen sind erschreckend. Niedersachsens Agrarminister Meyer setzt sich dafür ein, dass weniger Vierbeiner zu Forschungszwecken genutzt werden.
Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben eine neue Herzinfarkt-Therapie auf den Weg gebracht, die sich insbesondere für ältere Patienten eignet.

Gynäkologie

Ein Selbstreinigungseffekt soll zukünftig patientenschonendere und effizientere Endoskopien ermöglichen. 
Ein neues Verfahren hat einem Paar geholfen, ein gesundes Baby zu bekommen. Der Nachwuchs hat drei genetische Eltern.

Neurologie & Psychiatrie

Der GKV-Spitzenverband, die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) haben für das Jahr 2017 den Fallpauschalenkatalog (DRG-Katalog) für Krankenhäuser vereinbart.
Neue Erkenntnisse aus der Neuroophthalmologie präsentierte die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) auf ihrem 89. Kongress in Mannheim  vom 21. bis 24. September.

Gastroenterologie

Ein Selbstreinigungseffekt soll zukünftig patientenschonendere und effizientere Endoskopien ermöglichen. 
Forschende an der ETH Zürich finden in Leberzellen ein Molekül, das die Fettabgabe ins Blut steuert. Bei Übergewichtigen ist dieser Schleusenwärter in großer Zahl vorhanden und fördert indirekt die Gefäßverkalkung.

Pneumologie

Frauen, die im Haushalt zur Reinigung Bleiche verwenden, besitzen ein erhöhtes Risiko, an einem nicht allergischen Asthma zu erkranken, wie eine kürzlich veröffentlichte amerikanische Studie ergeben hat. 
Ein Selbstreinigungseffekt soll zukünftig patientenschonendere und effizientere Endoskopien ermöglichen. 

Dermatologie & Allergologie

Das bisherige Pollenmessnetz in Bayern spiegelte die tatsächliche Pollenflugsituation nicht zufriedenstellend wider. Das wird sich nun grundlegend ändern: Bayern soll ein umfassend messendes, elektronisches Polleninformationsnetzwerk, ePIN genannt, bekommen. Das Netz soll 2019 in Betrieb gehen.
Im EU-Projekt „myAirCoach“ entwickeln Forscherinnen und Forscher am IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik einen intelligenten Adapter für handelsübliche Asthma-Inhalatoren.

Allgemeinmedizin

Frauen, die im Haushalt zur Reinigung Bleiche verwenden, besitzen ein erhöhtes Risiko, an einem nicht allergischen Asthma zu erkranken, wie eine kürzlich veröffentlichte amerikanische Studie ergeben hat. 
Ein Selbstreinigungseffekt soll zukünftig patientenschonendere und effizientere Endoskopien ermöglichen. 

Endokrinologie / Diabetologie

Forschende an der ETH Zürich finden in Leberzellen ein Molekül, das die Fettabgabe ins Blut steuert. Bei Übergewichtigen ist dieser Schleusenwärter in großer Zahl vorhanden und fördert indirekt die Gefäßverkalkung.
ETH-Forscher finden in Leberzellen ein Molekül, das die Fettabgabe ins Blut steuert. Bei Übergewichtigen ist dieser Schleusenwärter in großer Zahl vorhanden und fördert indirekt die Gefäßverkalkung.

Nephrologie

Welchen Nutzen oder Schaden eine Früherkennungs-Untersuchung auf Tyrosinämie Typ I von Neugeborenen mittels Tandem-Massenspektrometrie haben kann, hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) untersucht. 
Eine Studie am Marienhospital Herne zeigt, dass die Behandlung asymptomatischer Hyperurikämien bei Transplantierten mit einem beträchtlichen Vorteil für die Patienten und das Transplantatüberleben assoziiert ist.

Verschiedenes

Der aktuelle Forschungsstand widerspricht populären Annahmen rund um Gelenkschmerzen. Die Fehleinschätzungen stehen oft wirksamen Therapien entgegen, wie Experten auf einem Symposium der Europäischen Schmerzföderation EFIC in Dubrovnik betonten.
Wichtige Personalfragen lässt der Bayer-Konzern auch nach der Bekanntgabe des Monsanto-Milliardendeals noch offen. Niedersachsens Agrarminister kündigt unterdessen Widerstand gegen die Fusion an.