Anzeige
Anzeige

Mein Teaser

Albträume bringen schätzungsweise fünf Prozent der Menschen regelmäßig um ihre Nachtruhe. Wie kann man belastenden, häufig wiederkehrenden Träumen, die nicht selten den Tag danach negativ beeinflussen, eine neue positive Richtung geben?

Nikotinentwöhnung mit Pflaster
Die pharmakologische Unterstützung einer Nikotinersatztherapie kann laut einer aktuellen Studie sinnvoll sein, um effektiver eine Abstinenz zu erreichen – zumindest über 6 Monate. Langzeitwirksamkeit und Sicherheit müssen noch genauer untersucht werden.

Optogenetik ermöglicht es Wissenschaftlern, gezielt ausgewählte Nervenzellen mit Licht zu aktivieren und ihre Rolle im Zellverbund zu untersuchen. Ein denkbares Anwendungsgebiet ist die Retinalprosthetik.

Ob und welche kausalen Zusammenhänge zwischen Adipositas und Schlafapnoe bestehen, war bislang unbekannt. Eine amerikanische Studie wirft nun neues Licht auf die Verbindung zwischen den beiden Erkrankungen und die Therapie.

Große Hitze begünstigt die Steinbildung
Frau trinkt Wasser in der Sonne
Die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) und der Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. (BDU) raten in der aktuellen Hitzeperiode deshalb, an heißen Sommertagen auf eine deutlich erhöhte Trinkmenge zu achten.

«
»

Ophthalmologie

Optogenetik ermöglicht es Wissenschaftlern, gezielt ausgewählte Nervenzellen mit Licht zu aktivieren und ihre Rolle im Zellverbund zu untersuchen. Ein denkbares Anwendungsgebiet ist die Retinalprosthetik.
Die Leibniz-Gemeinschaft hat erstmals einen Gründerpreis in Höhe von 50.000 Euro ausgeschrieben. Damit soll die gesellschaftliche und wirtschaftliche Nutzung von Forschungsergebnissen gefördert werden.
Anzeige

Orthopädie

Sie sind krank und dürfen deshalb Cannabis konsumieren. Doch das Mittel ist teuer, wenn man es in der Apotheke kauft. Ein Gericht hat entschieden, dass die Betroffenen es selbst anbauen dürfen.
Die Hemmung eines bestimmten Botenstoffs des Immunsystems bietet einen neuen Ansatz zur Therapie von multipler Sklerose. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von Wissenschaftlern der Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Urologie

Der Nozebo-Effekt kann scheinbare Nebenwirkungen hervorrufen und die Wirksamkeit von Therapien schwächen. Versteht man, durch welche Mechanismen dieser Effekt wirkt, kann ihm durch eine bessere Kommunikation vorgebeugt werden.
Urologie-Patienten in Deutschland sind zufrieden mit der Wartezeit auf einen Arzttermin. Dies ist eines der Ergebnisse des "jameda Patientenbarometers" 2/2014, die das Arztempfehlungsportal jedes Trimester erhebt.

Kardiologie

Ein Wissenschaftlerteam um Annette Schürmann vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) hat durch den Vergleich zwischen Mensch und Maus 20 Gene als Diabetesgene bestätigt und funktionell eingeordnet.
Bislang waren Mikroskope zu langsam und nicht leistungsfähig genug, das schlagende Herz eines Zebrafisches in 3D aufzuzeichnen.

Gynaekologie

Eine Erfindung aus Kassel könnte die Diagnostik von Krebserkrankungen und anderen Leiden vereinfachen, beschleunigen und kostengünstiger und exakter als bisherige Verfahren gestalten.
Jede zweite Schwangere in Deutschland hat Übergewicht, viele leiden unter Depressionen. Leipziger Ärzte wollen helfen - mit einem Online-Programm und 10.000 Schritten pro Tag.

Neurologie & Psychiatrie

Albträume bringen schätzungsweise fünf Prozent der Menschen regelmäßig um ihre Nachtruhe. Wie kann man belastenden, häufig wiederkehrenden Träumen, die nicht selten den Tag danach negativ beeinflussen, eine neue positive Richtung geben?
Optogenetik ermöglicht es Wissenschaftlern, gezielt ausgewählte Nervenzellen mit Licht zu aktivieren und ihre Rolle im Zellverbund zu untersuchen. Ein denkbares Anwendungsgebiet ist die Retinalprosthetik.

Gastroenterologie

Ein Wissenschaftlerteam um Annette Schürmann vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) hat durch den Vergleich zwischen Mensch und Maus 20 Gene als Diabetesgene bestätigt und funktionell eingeordnet.
Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München wollen T-Zell-gesteuerte Immunreaktionen bei Typ-1-Diabetes genauer erforschen und herausfinden, welche Prozesse den Fortschritt der Erkrankung bremsen könnten.

Pneumologie

Die pharmakologische Unterstützung einer Nikotinersatztherapie kann laut einer aktuellen Studie sinnvoll sein, um effektiver eine Abstinenz zu erreichen – zumindest über 6 Monate. Langzeitwirksamkeit und Sicherheit müssen noch genauer untersucht werden.
Ob und welche kausalen Zusammenhänge zwischen Adipositas und Schlafapnoe bestehen, war bislang unbekannt. Eine amerikanische Studie wirft nun neues Licht auf die Verbindung zwischen den beiden Erkrankungen und die Therapie.

Dermatologie & Allergologie

Die Leibniz-Gemeinschaft hat erstmals einen Gründerpreis in Höhe von 50.000 Euro ausgeschrieben. Damit soll die gesellschaftliche und wirtschaftliche Nutzung von Forschungsergebnissen gefördert werden.
Wiener Wissenschaftler haben herausgefunden, wie ein bestimmtes Eiweiß auf dem Birkenpollen zum Allergieauslöser wird. Das zentrale Ergebnis der Studie: Das Pollenprotein kann Eisen an sich binden. Tut es das nicht, wird es zum Allergen.

Allgemeinmedizin

Ein Wissenschaftlerteam um Annette Schürmann vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) hat durch den Vergleich zwischen Mensch und Maus 20 Gene als Diabetesgene bestätigt und funktionell eingeordnet.
Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München wollen T-Zell-gesteuerte Immunreaktionen bei Typ-1-Diabetes genauer erforschen und herausfinden, welche Prozesse den Fortschritt der Erkrankung bremsen könnten.

Verschiedenes

Im Straßenverkehr entscheidet eine funktionierende Interaktion zwischen Fahrer und Auto über Leben und Tod. Die zunehmende Automatisierung von Fahrzeugen ist dabei Hilfestellung und Herausforderung zugleich.
Auf der kleinen Nordseeinsel Neuwerk im Niedersächsischen Wattenmeer fällt am 12. Juli 2014 der Startschuss für Deutschlands ersten Ultramarathon durchs Watt.