Anzeige
Anzeige
Kriterien für die Risikobewertung
Bisphenol A
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) schlägt erweiterte EU-Kriterien zur Identifizierung endokriner Disruptoren vor. Damit soll das Gefährdungspotenzial hormonell wirksamer Stoffe umfassend charakterisiert werden.
  • Die prophylaktische Behandlung der Nasenbesiedlung durch Staphylococcus aureus könnte einer Ausbreitung insbesondere Methicillin-resistenter Erreger (MRSA) in Kliniken entgegenwirken und Infektionen beim Patienten verhindern.
  • Die bislang einzige Professur in Deutschland, ein Masterstudiengang, ein Labor, das von seiner Ausstattung her weltweit einzigartig ist, und die entsprechenden Forschungsergebnisse: Auf dem Gebiet der Biofabrikation ist die Universität Würzburg führend.
Anzeige

Unsere News für Ihre Praxis-Homepage

unsere-news-fuer-ihre-praxis-homepage

Auswahlservice ohne Risiko: Nutzen Sie unsere Nachrichten für Ihren Internetauftritt! Neueste Forschungsergebnisse und aktuelle Entwicklungen in der Gynäkologie, spannende und wichtige Themen für Ihre Patienten!

>>weiterlesen