Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 1855
Die Interdisziplinäre Task-Force der DGPPN legt Standards für den Maßregelvollzug vor.
Mit Hanf gegen Rückenschmerzen? Schwerkranke dürfen in Deutschland mittlerweile auch mit Cannabis behandelt werden. In Sachsen und Thüringen ist das allerdings noch die Ausnahme.
In Bayern setzt die CSU-Fraktion im Kampf gegen die steigende Zahl der Drogentoten auf Naloxon, lehnt Drogenkonsumräume aber weiterhin ab. SPD und Grüne kritisieren, damit würden Betroffene kriminalisiert, statt ihnen zu helfen.
Ein verhaltenstherapeutisches Gruppentraining erzielt als Therapieform bei einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) genauso gute Erfolge wie ein Neurofeedback-Training. Dies geht aus einer Studie Tübinger Wissenschaftler hervor.
Jugendliche und junge Erwachsene, die sich regelmäßig in den Vollrausch trinken, zeigen Entwicklungsrückstände in verschiedenen Hirnregionen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Übersichtsarbeit, die in der Fachzeitschrift "Frontiers in Psychology" erschienen ist.
Anzeige
Tritt während einer OP am Herzen ein Schlaganfall auf, bedeutet das für den Patienten häufig Invalidität oder gar den Tod. Mediziner der Klinik für Innere Medizin II um Professor Dr. Wolfgang Rottbauer konnten nun in einer Studie nachweisen, dass ein während eines perkutanen Aortenklappenersatzes (TAVI; Transkatheter-Aortenklappen-Implantation) zusätzlich verwendetes Doppelfiltersystem drastisch das Risiko senkt, dass der Patient während oder nach dem Eingriff einen Schlaganfall erleidet.
Schlaganfallexperten der „European Stroke Conference ESC“ bei der European Society of Cardiology (ESC) in Barcelona
Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) hat ihre Muster-Weiterbildungsordnung der Psychologischen Psychotherapeuten erweitert und bietet nun eine Weiterbildung „Psychotherapie bei Diabetes“ an. 
Wissenschaftler der Uni Magdeburg fanden einen Schaltkreis, der im Gehirn die Wichtigkeit von erlernten Zusammenhängen bestimmt und speichert.
Das Krankheitsbezogene Kompetenznetz Multiple Sklerose (KKNMS) ermöglicht einem/einer exzellenten Nachwuchswissenschaftler/in sechs Monate reine MS-Forschungsprojektarbeit zu leisten.