Anzeige
Anzeige
Displaying 1 - 10 of 1078
Eine Entzündung der Lidränder (Blepharitis) kann sehr unangenehm sein und lang anhaltende Beschwerden verursachen. Patienten aller Altersgruppen können betroffen sein. Dr. Thomas Kaercher vom Berufsverband der Augenärzte Deutschlands (BVA) gibt Ratschläge, worauf besonders zu achten ist.
Ein einziges verändertes Gen im menschlichen Erbgut kann große Effekte haben. Die Makula-Dystrophie lässt sich auf eine solche sogenannte Punktmutation zurückführen.
Einen entscheidenden Regulator für die Bildung von Blutgefäßen haben Heidelberger Neurowissenschaftler identifiziert.
Damit Chlamydien in menschlichen Zellen überleben können, müssen sie jede Menge Tricks anwenden. Forscher der Uni Würzburg haben jetzt entdeckt, dass sie dabei auch die Energielieferanten der Zellen sowie die zelleigenen Abwehrmechanismen manipulieren.
Prof. Knut Stieger und Prof. Birgit Lorenz haben ein neues Schwerpunktprogramm „Gen- und zellbasierte Therapien für die Behandlung neuroretinaler Degeneration“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) eingeworben.  Das Programm startet laut JLU im Jahr 2018.
Anzeige

Fast 200 Augenärztinnen und -ärzte haben am 5. Münster Hornhaut Forum teilgenommen. Wissenschaftlicher Organisator dieser Tagung, die im Schloss Münster stattfand, war Prof. Constantin E. Uhlig, Leiter der Hornhautbank der Augenklinik des UKM.
Das Helios Hanseklinikum Stralsund und Deutsche Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG) kooperieren bei der Gewebespende.
Wie entsteht Typ-2-Diabetes? Ein Forscherteam unter Federführung des Helmholtz Zentrums München und der Technischen Universität München ist der Klärung dieser Frage ein großes Stück nähergekommen.
Dr. Volker Busskamp (Dresden) hat für seinen Beitrag zur Gentherapie der Retinitis pigmentosa und für die Entwicklung künstlicher Nervenzell-Schaltkreise den mit 60.000 Euro dotierten Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis 2017 erhalten.
Durchblutungsstörungen der Netzhaut sind eine häufige Ursache für Erblindungen. Das Gerüst aus Proteinen, das die Zellen umgibt, könnte dabei eine entscheidende Rolle spielen.