Anzeige
Anzeige
Internationales Jahr des Lichtes

Veränderungen der Lichtwahrnehmung im höheren Alter

10.08.2015
Durch welche Alterungsprozesse verändert sich mit zunehmendem Alter die Lichtwahrnehmung und welche therapeutischen Möglichkeiten gibt es? Dieser Frage geht ein Symposium der Akademie der Wissenschaften und der Literatur zum demografischen Wandel nach. Symbolbild: © Vera Kuttelvaserova - Fotolia.com

Das zweite Symposium der Akademie der Wissenschaften und der Literatur zum demografischen Wandel befasst sich mit den Veränderungen der Lichtwahrnehmung im höheren Alter und Therapie-Optionen. Referenten sind Prof. Franz Grehn und Horst Werner Korf.

2015 ist das Internationale Jahr des Lichtes – ohne Licht können wir nicht leben, aber wir müssen berücksichtigen, dass sich mit dem Alter auch die Lichtwahrnehmung verändert. Der Chronomediziner Horst Werner Korf untersucht den Einfluss des Lichtes auf unsere biologische Uhr: Zahlreiche Funktionen unseres Körpers unterliegen im Verlauf eines 24-Stunden-Tages rhythmischen Schwankungen, dem sogenannten "circadianen" Rhythmus, der durch die "biologische Uhr" erzeugt und über Hormone (Cortisol, Melantonin) sowie das vegetative Nervensystem an die Organe des Körpers vermittelt wird.

Normale und pathologische Alterungsprozesse gehen mit Fehlfunktionen dieses Systems einher, die sich in Schlafstörungen und depressiven Verstimmungen manifestieren können. Der Ophthalmologe Prof. Franz Grehn wird über die drei häufigsten schwerwiegenden Augenerkrankungen im höheren Lebensalter berichten: 1. Katarakt, 2. Glaukom und 3. Makuladegeneration. Darüber hinaus wird er auf Augenveränderungen durch Diabetes mellitus eingehen, die bereits im erwerbsfähigen Alter eine große Rolle spielen. Im Anschluss diskutieren die Referenten mit dem Arbeitsmediziner Stephan Letzel und der Pflegewissenschaftlerin Renate Stemmer über die therapeutischen Möglichkeiten.

Das Symposium findet statt am 19. August von 14 bis 17 Uhr im Plenarsaal der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Geschwister-Scholl-Str. 2, 55131 Mainz.

Informationen: http://www.adwmainz.de
 

Durch welche Alterungsprozesse verändert sich mit zunehmendem Alter die Lichtwahrnehmung und welche therapeutischen Möglichkeiten gibt es? Dieser Frage geht ein Symposium der Akademie der Wissenschaften und der Literatur zum demografischen Wandel nach. Symbolbild: © Vera Kuttelvaserova - Fotolia.com